Mach mit
auf WeChange

Kreative Ideen für die Kasemattenstraße von Morgen: Erste LAG zur Überflutungsvorsorge in Deutz gestartet

Unter dem Motto „Die Kasemattenstraße von Morgen!“ hat das iResilience-Team Deutz die Anwohner*innen und Vertreter*innen verschiedener Ämter der Stadt Köln und der StEB Köln zusammen gebracht, gemeinsam kreativ zu werden und zu überlegen, wie die Kasemattenstraße von Morgen aussehen kann. Das erste Treffen der Lokalen Arbeitsgruppe zur Überflutungsvorsorge hat am 19.06.2020 vor Ort stattgefunden. Berechnungen … Continued

> mehr

Ergebnisse der iRes-Befragung zur Klimavorsorge in Köln-Deutz

Die Folgen des Klimawandels werden in der Stadt spürbarer – Zeit aktiv zu werden. Wir haben 51 Bürger*innen befragt, wie sie dazu stehen, selber aktiv zu werden und Maßnahmen zu unterstützen. Maßnahmen, die einen Beitrag leisten können, dass ihr Viertel weiterhin lebenswert für alle Menschen bleibt.   Wir danken allen, die an unserer Befragung teilgenommen … Continued

> mehr

AG „Urbanes Grün“

Städtisches Grün kann bei sommerlichen Hitzeperioden eine kühlende Wirkung bringen, als kühler Rückzugsort dienen oder im Falle eines Starkregenereignisses große Mengen Wasser  aufnehmen. Außerdem leistet Grün bereits rein optisch einen Beitrag für eine lebenswerte Stadt. Wie sieht es mit dem bestehendem Grün in Deutz aus, erfüllt es diese Funktionen? Welche Flächen gibt es, um weiteres … Continued

> mehr

AG „Überflutungsvorsorge“

Die Wahrscheinlichkeit von Starkregenereignissen nimmt kontinuierlich zu, die Stadt beobachtet und sorgt vor, damit öffentliche Flächen und Gebäude geschützt werden. Aber was ist mit den Flächen, die der Stadt nicht gehören? Besteht ein Risiko durch Starkregenereignissen in Deutz und ist das bekannt? Existieren Ideen, wie Menschen und Infrastrukturen sich erfolgreich gegen diese Ereignisse schützen können? … Continued

> mehr

AG „Hitze und Gesundheit“

Die Sommer werden länger, trockener und wärmer, das haben wir auch wieder 2019 gespürt. Was bedeutet das für die Deutzerinnen und Deutzer, wer ist insbesondere von den Hitzeperioden in Deutz betroffen? Und was bedeutet es für den Alltag der verschiedenen Gruppen wie etwa Kinder, Jugendliche, Senior*innen oder Arbeitende? Gemeinsam wurden am 16.09.2019 verschiedene Ideen entwickelt, … Continued

> mehr

Temperaturen von >30°C

Zukunftsbild für ein klimarobustes Deutz Am 25. Juni 2019 waren trotz Temperaturen von über 30 Grad ca. 60 Bürgerinnen und Bürger dem Aufruf des Quartiersprojektes „iResilience“ gefolgt. Hintergrund für das Projekt ist die Notwendigkeit, dass Städte lernen müssen, mit dem Klimawandel umzugehen, und dies sowohl das Handeln der Stadtverwaltung und Politik als auch das von … Continued

> mehr