Mach mit
auf WeChange

Rückblick: Aufbau erster Wasser-Tanken im Hafenquartier

Seit März beschäftigt sich eine Gruppe von Akteuren aus dem Hafenquartier mit der Idee Regenwasserspeicher für Gartenprojekte im öffentlichen Raum, sogenannte „Wasser-Tanken“, aufzustellen. In diesem Post haben wir zur Idee bereits berichtet: Nachdem im April vier Wasser-Tanken-Standorte an Gartenprojekten festgelegt wurden, stellte die Gruppe im Mai unter Federführung des Planerladen e.V. einen gemeinsamen Antrag zur Förderung … Continued

> mehr

Rückblick: „Wasser-Tanken“ fürs Hafenquartier: Begehung möglicher Standorte

Am Freitag, den 23.04.2021, fand eine Begehung möglicher Standorte für „Wasser-Tanken“ statt. Die Begehung war bereits der zweite Termin der LAG „Regenspeicher im Hafenquartier“. Die Idee kam am Thementag Urbanes Grün in der Klima-Woche im Februar auf. Ein Dortmunder Student hat die Idee der Regenspeicher im öffentlichen Raum eingebracht und bereits erste Erfahrungen damit in … Continued

> mehr

Rückblick: 1. Online-Treffen zu Temperatur-Sensoren im Hafen hat stattgefunden

Am 22.04.2021 fand das erste Treffen zum Thema Hitzesensoren im Dortmunder Hafenquartier digital statt. Ziel der Veranstaltung war es, den ca. 10 Teilnehmenden Informationen zu den Temperatur-Sensoren, zur Verarbeitung der Daten und zur weiteren Nutzung der Messergebnisse in Form einer App für das Smartphone zu geben. Zudem war die Sammlung von Ideen und Anregungen seitens … Continued

> mehr

Mitmachen: Online-Treffen zu „Temperatursensoren im Hafenquartier: Hitze messen und kühle Wege finden!“

iResilience beschäftigt sich seit Projektbeginn an mit der Thematik von Hitzebelastung und Gesundheitsvorsorge im Dortmunder Hafenquartier. Neben den wissenschaftlichen Untersuchungen zur Zunahme heißer Tage und Tropennächte und der damit einhergehenden thermischen Belastung, zeigen die bisherigen Aktivitäten des Projektes im Quartier, beispielsweise die Temperatursimulation, die Temperaturmessung mit dem ortsansässigen Verein „Train of Hope e.V.“ oder die … Continued

> mehr

Mitmachen: Neue Temperatursensoren im Dortmunder Hafenquartier

In der Stadt Dortmund wird der Zuwachs an heißen Tagen als Anlass genommen lösungsorientiere Innovationen und digitale Technologien zu erproben und darauf aufbauend weiterzuarbeiten. Zu diesem Zweck sind auf Intention des iResilience-Projektes im Hafenquartier 30 Sensoren an Straßenlaternen angebracht worden, welche die Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen und die Messdaten an die städtische Plattform des Datenservice DOData … Continued

> mehr

Rückblick: 170 Ideen fürs Hafenquartier in der KlimaMap gesammelt

Von Juli bis September 2020 wurden in einer interaktiven Karte, der KlimaMap, Ideen und Hinweise für ein zukünftig klimarobustes Hafenquartier gesammelt. Das Online Beteiligungstool wurde in Kooperation mit dem Projekt „Masterplan integrierte Klimaanpassung (MiKaDo)“ des Umweltamtes der Stadt Dortmund umgesetzt. In dieser Zeit sind rund 170 Hinweise zu Orten mit Hitzeproblemen im Sommer, wichtigen grünen … Continued

> mehr

Gesund durch den Sommer: Tipps und Beratung für heiße Tage

In den letzten Tagen waren die Temperaturen sommerlich heiß und sanken auch nachts selten unter 20 °C, sodass man von sogenannten Tropennächten spricht. Hitze kann einen erheblichen Effekt auf den Körper und die Gesundheit haben. Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen können unangenehme Folgen sein. Älteren Menschen und Kindern machen Hitzetage und fehlende Erholung in Tropennächten besonders zu … Continued

> mehr

Rückblick: KlimaMap & Senseboxen – Ein Workshop für die Umwelthelden!

Am Samstag, den 01.08.2020, fand ein gemeinsamer Workshop mit dem Verein Train of Hope Dortmund e.V. statt, bei dem Hitze in der Stadt als Klimafolge für die Teilnehmer*innen direkt erlebbar war. Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich insgesamt sieben Teilnehmer*innen um mithilfe von SenseBoxen die Temperaturen an verschiedenen Orten im Hafenquartier zu messen. Zu Beginn stellte … Continued

> mehr

Rückblick: Online-Austausch „Corona & Hitze: Nachbarschaftshilfe im Hafenquartier“

Am 25.06.2020 fand ein Online-Austausch mit Expert*innen zum Thema Nachbarschaftshilfe statt, bei dem Vertreter*innen sozialer Einrichtungen und Aktive im Hafenquartier ihre Erfahrungen mit Nachbarschaftshilfe teilten und Ideen zur Hitzekommunikation entwickelten. Zunächst ging es um den Zusammenhang der aktuellen Corona-Pandemie und sommerlicher Hitze als Belastung für die Gesundheit. Beide Themen einzeln und besonders in Kombination stellen … Continued

> mehr

Mitmachen: Interaktive KlimaMap für die Nordstadt jetzt online

Der Klimawandel macht sich in Dortmund bereits heute bemerkbar. Starkregen, Unwetter, Trockenheit und Hitzewellen häufen sich. Die Zunahme an heißen Tagen und Nächten ist bereits statistisch belegt. Diese belasten die Menschen, insbesondere in den dicht bebauten Bereichen wie dem Hafenquartier. Die Stadt Dortmund greift das Thema im Rahmen des Masterplans integrierte Klimaanpassung (MiKaDo) auf. Gemeinsam … Continued

> mehr

AG „Grün & Blau“

Städtisches Grün kann bei sommerlichen Hitzeperioden als kühler Rückzugsort dienen oder im Falle eines Starkregenereignisses große Mengen Wasser zurückhalten, verdunsten und versickern.  Am 9.10.2019  wurden gemeinsam mit Teilnehmer*innen Projektideen für besseres Grün,  mehr Grün und Formen der Zusammenarbeit und Selbstorganisation für die Umgebung rund um die Schützenstraße diskutiert. Die Ideen wurden in einer übersichtlichen Quartierskarte … Continued

> mehr

AG „Hitze und Gesundheit“

Wer ist besonders von Hitze in der Nordstadt betroffen? Welche Maßnahmen können wir ergreifen? Wie kann für das Thema Hitzevorsorge sensibilisiert werden? – all diesen Fragen widmeten sich die Teilnehmer*innen der AG Hitze und Gesundheit am 07.10. in der Nordstadtgalerie. Für verschiedene Gruppen wie etwa Kinder, Jugendliche, Senior*innen oder Arbeitende wurden zahlreiche Ideen entwickelt, bspw. … Continued

> mehr

Projektstart

Am Donnerstag, den 29.08.2019, haben sich 25 Menschen, die in der Nordstadt wohnen und arbeiten, näher mit den zu erwartenden Klimafolgen Hitze und Starkregen beschäftigt. Im Rahmen des Projektstarts von iResilience haben die Teilnehmer*innen gemeinsam Visionen für einen klimarobusten Stadtteil erarbeitet. Neben kreativen Lösungen für mehr Schatten in sollen Trinkbrunnen und mehr Grün heiße Sommer … Continued

> mehr

Auftakt des Projektes

Innenhöfe begrünen, Regenwasser speichern, Trinkwasserbrunnen errichten – diese und viele weitere Ideen hatten die 48 Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung des Projekts „iResilience“ im Kulturort Depot am Montag, den 24.06.2019. Die Ergebnisse zum Thema „Mühlenbachsee“ findest Du hier. Die Ergebnisse zum Thema „Urbanes Grün“ findest Du hier. Die Ergebnisse zum Thema „Überflutungsvorsorge“ findest Du hier.

> mehr