Mach mit
auf WeChange

Rückblick: Abschluss-Werkstatt „Klimafit in die Zukunft“ fand am 25.11.2021 statt!

In Dortmund fand am Donnerstag, den 25.11.2021, die digitale Abschluss-Werkstatt „Klimafit in die Zukunft“ zum Ende der Quartiersarbeit in Jungferntal und Hafen statt. Auf die ca. 25 Teilnehmenden wartete ein abwechslungsreicher Programmmix aus Präsentation der Projektergebnisse und einer aktiv-kommunikativen Werkstatt-Phase. Zunächst ergab eine Umfrage zu Beginn eine gemischte Teilnehmer*innenlandschaft, sowohl Politik als auch Verwaltung und Bürgerschaft war im Zoom-Raum vertreten. … Continued

> mehr

Rückblick: Ergebnisse des Wettbewerbs „Wettbewerb „Aus Grau mach´ Bunt – Von der Schotterwüste zur Klimaoase“

In der vergangenen Projektzeit wurde seitens der Akteur*innen vor Ort immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass sich Stein- und Kiesvorgärten in ihrer Nachbarschaft mehren würden und wie hoch die Relevanz von Wissen rund um klimarobuste Vorgartengestaltung ist. Die Idee in Form eines Wettbewerbs auf das Thema aufmerksam zu machen, kam in der Klima-Woche zu Beginn … Continued

> mehr

Mitmachen: Abstimmung für den klimafreundlichsten Vorgarten des Dortmunder Nordens läuft bis zum 21.10.

Vorgärten können enormen Einfluss auf das Mikroklima von Nachbarschaften haben. Insbesondere in dicht besiedelten Städten sind diese kleinen Oasen von Bedeutung, da sie Potenziale für eine Vielzahl von klimatischen Ausgleichsfunktionen haben. Um diese kleinen Oasen in den Fokus zu rücken und ihnen „den Rücken zu stärken“ haben das Umweltamt der Stadt Dortmund und die Koordinierungsstelle „nordwärts“ gemeinsam … Continued

> mehr

Mitmachen: Vorgarten-Wettbewerb im Dortmunder Norden

Vorgarten-Wettbewerb: Aus Grau mach´ Bunt – Von der Schotterwüste zur Klimaoase In Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Dortmund und dem Forschungsprojekt iResilience sucht „nordwärts“ den grünsten, klima- und insektenfreundlichsten Vorgarten im Dortmunder Norden. Sie haben noch keine grüne Oase vor Ihrer Haustür? – Auch Ihren Garten suchen wir!  Sie leben im Dortmunder Norden und haben einen … Continued

> mehr

Schwesterprojekt „iResilience goes Europe“ geht an den Start – es wird international!

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) rief durch die Förderrichtlinie „Zukunftsstadt Goes Europe“ im vergangenen Jahr bereits förderempfangende Städte, Gemeinden und Landkreise im Rahmen der Leitinitiative Zukunftsstadt dazu auf, sich um eine Förderung zum internationalen Austausch zu bewerben. Ziel ist es, bereits bestehende Erkenntnisse und Forschungsergebnisse aus dem Bereich nachhaltiger Stadtentwicklung deutscher Kommunen mit … Continued

> mehr

Mitmachen: Refill-Station werden!

Refill – also Nachfüllen – so heißt die bestechend einfache Initiative, die 2015 in Bristol, England gestartet wurde. Geschäfte, Bars, öffentliche Einrichtungen etc. bieten Bürger:innenn an, in ihrem Geschäft oder ihrer Einrichtung kostenlos Wasser zu zapfen. Zu erkennen sind die Refill-Stationen durch den blauen Sticker an der Tür. Ziel ist es, die vielen Einweg-Flaschen, die … Continued

> mehr

Mitmachen: Trinkwasser-Tester*innen gesucht

Wir weisen auf eine weitere Aktion der Verbraucherzentrale NRW, speziell der Umweltberatung in Dortmund, hin:  Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW ruft Verbraucherinnen und Verbraucher zum Umstieg auf Leitungswasser auf: Denn im Schnitt verbrauchen Deutsche pro Kopf 85 Ein-Liter-Einweg-Flaschen im Jahr – so kommt viel Plastikmüll zusammen.  Leitungswasser hat dagegen eine hervorragende CO2-Bilanz, ist von guter … Continued

> mehr

Klima-Woche vor Ort: Dortmund

Die digitale Klima-Woche vom 01.-04.02.2021 rückt immer näher, aber was passiert vor Ort? Im Vorfeld zur Klima-Woche war das iResilience-Team auch in den Quartieren Hafen und Jungferntal unterwegs. Auf den Karten der beiden Quartiere sind Orte markiert, die aus Klima-Sicht spannend sind, da sie z.B. Grüne Orte sind, die eine wichtige ökologische Funktion haben, bei … Continued

> mehr

Zukunftsbilder Dortmund Hafenquartier und Jungferntal

Starkregen, Hitzetage und Trockenperioden sind die Extremwetterereignisse, die durch den Klimawandel verstärkt vorkommen, auch in Köln und Dortmund. Das hat Auswirkungen auf die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden aller, der Menschen, der Tiere und der Pflanzen.  Deswegen lohnt es sich, wenn Stadtverwaltung, Kommunalpolitik und die Menschen vor Ort sich gemeinsam Gedanken machen, wie Stadtteile gestaltet … Continued

> mehr